Kleine Anleitung für Zwischendurch…

Da ich so lieb nach einer Anleitung für die Sternenbox gefragt wurde, möchte ich sie euch nicht vorenthalten. ;-)
Bild1

Dazu braucht ihr ein Stück Designerpaper mit den Maßen 27 x 15 cm. Legt es mit der langen Seite an der Startlinie an eurem Punchboard für Geschenktüten an. Stanzen und an alle Linien für das Seitenteil falzen (horizontal, side und triangel). Diesen Schritt wiederholt ihr jetzt 4 mal. So habt ihr 5 Seitenteile. Bei der letzten Falz noch einmal punchen und schon könnt ihr eure Sternentüte nachfalten und zusammenkleben. Da der Boden nicht ganz zu ist, könnt ihr hier noch einen großen Kreis drunter kleben. Dekorieren. Fertig. Einfach, oder?
Viel Spaß beim Ausprobieren. :-) Und bei Fragen einfach her damit. :-D

Ein wenig Inspiration…

… gibt es heute von mir.
Ich bin gerade dabei den morgigen Worshop und die Tagesworkshops von nächster Woche vorzubereiten. Da ich die Woche aber nicht wieder verstreichen lassen möchte, ohne euch etwas Kreatives zu zeigen, mache ich jetzt schnell. ;-)

Ich möchte euch zeigen, was wir letzte Woche auf der Stempelparty gezaubert haben:


2 Verpackungen und 2 Karten haben wir gewerkelt. :D
Und ich habe auch wieder tolle Geschenke bekommen:

Da hat Lindt doch endlich mal den Trend erkannt. ;-) Ich lieeeeeebe Eulen.
Danke Mädels für den schönen Sonntag. Ich freue mich schon auf morgen. :-D

Kleine Sonntags-Bastelei

Hallo ihr Lieben,
hattet ihr eine schöne Woche? Bei mir ist es zur Zeit wieder mega stressig, so das ich letzte Woche leider gar nicht dazu gekommen bin euch zu schreiben. 50 Stunden Wochen sind zur Zeit keine Seltenheit, da fehlt einem leider zwischendurch die Kraft und Muße noch etwas zu posten…. Ich hoffe, dass ihr mir das nicht übel nehmt. :-(

Heute hatte ich wieder eine tolle Stempelparty. Ich hoffe, dass es euch auch soviel Spaß gemacht hat wie mir? Auch wenn ich das eine oder andere Teil vergessen habe. ;-)

Und da heute Sonntag ist bekommt ihr auch die nächste Stempeltehnik von mir:
Brayer Embossed Hilight von Ute.
Bild4
Dazu färbt ihr mit der Walze euren Prägefolder ein und legt den zugeschnitenen Cardstock vorsichtig auf den Folder. Dann wie gewohnt mit der Big Shot durchkurbeln und schon habt ihr den Hintergrund eingefärbt, aber nicht eure geprägten Elemente. Ich habe für den Hintergrund Savane genommen und meine Sterne sind weiß geblieben. Voll toll…. :-)

Habt einen schönen Start in die neue Woche…. Ich hoffe, dass ich es diese Woche schaffe mich bei euch zu melden. ;-)

Kleine Sonntags-Bastelei

Hallo ihr Lieben,

heute melde ich mich nach einem perfekten Wochenende bei euch. Wie ein perfektes Wochenend aussieht?
Ungemütliches Wetter, ganz viel Regen, 2 ganz tolle Menschen und 36 Stunden basteln mit nur kurzer Unterbrechung zum schlafen. ;-)
Eigentlich wollten wir unser Bastelwochenende vom letzten Jahr wiederholen und an die Ostsee fahren. Nach ein wenig hin und her, haben wir uns aber dazu entschieden, das Wochenende bei mir zu verbringen. Gestern um 11 Uhr ging es dann endlich los. Es wurde viel gequatscht und gelacht, aber dabei noch mehr gestempelt, geschnippelt und geklebt. Wir sind alle sehr zufrieden und haben einiges geschafft. In der Gruppe macht basteln einfach mehr Spaß. Oder? Danke Mädels für das gelungene Wochenende und die viele Inspiration! Ihr seit der Burner!

Natürlich habe ich auch wieder eine Sonntags-Bastelei bzw eine Stempeltechnik für euch. Kennt ihr die Gummiwalze, oder auch Brayer genannt,  von Stampin’ Up!? Bisher habe ich immer gedacht: Brauch ich nicht! Man muss ja echt nicht alles haben.

Seit Mittwoch bin ich stolzer Besitzer eines Brayers und kann euch sagen: Man braucht sie doch!!!

Hier die erste Technik mit diesem dollen Teil: Die “Brayering Embossing Folder Technique” von Kerstin. Dies ist ihre Seite aus meinem Technik-Buch:
Technik1

Für diese Technik nimmst du deinen Cardstock und prägst ihn, wie gewohnt mit der Big Shot und deinem Prägefolder. (Bild 1) Danach färbst du die Gummiwalze mit einem Stempelkissen deiner Wahl ein. Dazu einfach drüber rollen.
Dann rollst du gleichmäßig mit der Walze über dein geprägtes Papier (Bild 2). Drücke dazu aber nicht zu dolle auf. Du kannst so oft über das Papier rollen bis der Untergrund die gewünschte Farbe hat. Fertig. Und nun kannst du daraus eine tolle Karte basteln. Danke für diese tolle Idee… :-D


Habt einen Start in die neue Woche!

Meine Stempelkissen haben ein neues zu Hause…

… endlich habe ich es geschafft meinen Stempelkissen ein zu Hause zu basteln. Die Idee gab es schon lange. Da scheiterte es aber am Material. Dann habe ich das passende Material von einer ganz lieben Stempelkundin bekommen, aber es scheiterte an der Zeit. Letzte Woche passte nun endlich alles und ich habe mich hingesetzt und aus Resten vom Möbel-Schweden einen perfekten Stempelkissen-Turm gebastelt. Kosten?
Reste vom Schweden, Papierreste, Reste Acryfarbe, ein wenig Grauppappe (Reste vom Designerpapier) und Klebeband. Unterm Strich sind es also wohl nicht mal 2€. Aber ich will euch meinen neuen Schatz nicht länger vorenthalten:

Toll, oder? Ich bin auf jeden Fall sehr begeistert. Super praktisch. Und endlich kann man ein Stempelkissen von ganz unten nehmen ohne das der ganze Turm umfällt.

Kleine Sonntags-Bastelei

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, dass ihr eine schöne Woche hattet? Ich habe so einige Überstunden in der Firma gemacht und somit  keine Zeit für nichts gehabt. :-( Aber ab Montag wird es zum Glück wieder weniger und ich habe endlich wieder Zeit zu basteln und bloggen. Hier warten sooooooo viele schöne Insporationen auf euch. Wäre doch schade drum… ;-)
Aber eine neue Stempeltechnik habe ich natürlich trotzdem heute für euch. :-)

Heute ist es die ” Faux Stiching Technique” (Wie genäht Technik) von Janina. Dies ist ihre Vorlage:
Vorlage

Ich habe mir ja schon oft vorgenommen eine Karte zu nähen. Aber extra dafür die Nähmaschine aufbauen? Nee…. Und das braucht ihr auch gar nicht. Ihr bastelt einfach eure Karte und macht dann kleine Löchlein ins Papier. Damit es grade wird und ihr auch gleichmäßige Abstände habt, könnt ihr euch einfach ein Lineal zur Hilfe aufs Papier legen. Die Löcher verbindet ihr dann mit einem Stift und fertig ist eure genähte Karte. Easy oder?
Und so sieht mein Ergebnis aus:


Habt einen schönen Start in die neue Woche. :-D

Kleine Sonntags-Bastelei

Heute zeige ich euch wieder eine neue Technik. Ich schreibe bewusst Technik und nicht Stepeltechnik, da wir heute mal keine Stempel brauchen. ;-) Diesmal zeige ich euch die “Embedded Embossing Technik”.

Das “Original” stammt von Stempelflug:
Bild1

Es ist, wie immer, ganz einfach… Ihr stanzt euch euere Wunschmotive aus und klebt sie auf den Kartenuntergrund. Dann wird das ganze mit einem Prägefolder eurer Wahl durch die Big Shot genudelt und schon sehen eure Stanzteile aus, als ob sie im Papier integriert sind. :-D Cool, oder?
Bild2

Habt einen schönen Start in die neue Woche.

Kleine Sonntags-Bastelei

Hallo ihr Lieben,

auch heute möchte ich euch eine neue Stempeltechnik zeigen. ;-)

Ich habe mich für die “Versa Shadowing Technik” entschieden. Mal wieder ganz einfach, aber ein toller Effekt. Die Technik ist in meinem Buch von Lydia. Die von ihr gestaltete Seite sieht so aus:
Technik1

Seht ihr den Schatten an den Blumen? So einfach könnt ihr das nachmachen:
Ihr braucht dazu einen dunklen Farbkarton, ein weißes Stempelkissen, ein Stempelset eurer Wahl und einen Versa Mark Stift (meiner ist nicht von Sampin up!)
Stempelt einfach euer Wunschmotiv im weiß auf den Farbkarton, lasst dies gut trocknen und malt dann Akzente und Schatten nach belieben in das Motiv. So sieht es dann bei mir aus:
Technik2

In echt sieh es noch besser aus. Als ich finde es spitze. ;-) Vielen Dank für die tolle Idee.

Habt einen schönen Start in die neue Woche….

 

Workshop von Sonntag

Hallo ihr Lieben,

ich wollte euch ja noch zeigen, was wir am Sonntag schönes gebastelt haben:

3 Karten und eine Mini-Tüte mit dem Punchboard für Geschenktüten standen auf dem Programm. Es war eine kleine aber sehr gemütliche Runde und hat wie immer viel Spaß gemacht. :-)

Und Geschenke gab es auch wieder für mich:

Danke für diese süßen Kleinigkeiten. Ich habe mich sehr gefreut. Und der Inhalt in der kleinen gelben Packung ist ja wirklich klasse. ;-) ich freue mich schon aufs nächste Mal….  Danke.

Kleine Sonntags-Bastelei

Hallo ihr Lieben,

heute war wieder Workshop-Time…. Es war wie immer eine sehr lustige Runde und hat ganz viel Spaß gemach, aber dazu an einem anderen Tag mehr. :-D

Heute möchte ich euch als Kleine Sonntags-Bastelei die nächste Stempeltechnik vorstellen. Die “Faux (Delft) Tiles”. Als erstes habe ich mich gefragt, wie könnte man das wohl übersetzen? Wenn man dies googelt kommt man nur auf die berühmte Stadt in Holland… Hmm… Aber nach ein paar Klicks habe ich es dann heraus gefunden. Es ist die “Falsche Fliesen Technik”. Und wenn man das ganze in blau stempelt, kann man die typischen Delfter Fliesen imitieren. Wieder was gelernt. ;-)

Die Vorlage stamt von Birgit und sieht so aus:
Delft_technik_3

Die Technik ist wirklich ganz einfach. Du nimmst einfach deine Grundkarte und falzt mit deinem Schneidebrett deine Fliesenfugen ins Papier. Du darfst gerne etwas doller draufdrücken als sonst. ;-)
Und danach bestempelst du das Papier nach belieben. Mein Tipp dabei ist: Umso filigraner das Muster, desto kleiner können ruhig die Kacheln sein. Um den Effekt noch zu verstärken kannst du deine Fugen auch noch einmal mit einem weißen Gelstift  nachzeichnen.

Und so sieht meine Variante aus:


Ich habe mich für bunte Fliesen entschieden. ;-)

Habt einen schönen restlichen Abend…..